Sr. Karina Beneder
Obrfau

Ich lebe seit über 30 Jahren in Zwettl in Niederösterreich und arbeite als Franziskanerin und Lehrerin an der Privaten Volks- und Mittelschule. Mein Hobby ist u.a. das freiwillige Engagement für Kinder und Jugendliche in der Pfarre Zwettl. Ein Jahr durfte ich in Ghana, in Ntronang, einem Dorf ohne Wasser und ohne Strom, verbringen und dort meine erste Erfahrung im Entwicklungsbereich machen.  Von 2012-2013 arbeitete ich ein Jahr lang in Peru – Lima in einem Armenviertel in Chorrillos. In dieser Zeit war ich auch öfters in unserer Partnerschule Santa Bernardita im Norden des Landes. Von dort kehrte ich als „Beschenkte“ zurück.

Ab November 2021 werde ich für längere Zeit Zwettl verlassen und einige Jahre in den Anden von Peru in Schulen Umweltprojekte forcieren und in den Dörfern auch Katechese machen.

Ich bin sehr dankbar für WIR WOLLEN HELFEN ZWETTL, da wir gemeinsam schon viel Gutes bewirken konnten und es ist ein gutes Gefühl, dass so viele Menschen hinter uns stehen und uns helfen, damit wir helfen können.

Mag. Josef Pichler
Stellvertretender Obmann

Ich lebe in meiner Pension in Puch im Waldviertel und war als Priester 14 Jahre lang in Ghana seelsorgerisch tätig. Sr. Karina kenne ich durch ihren Einsatz bei mir auf der Missionsstation in Ntronang/Ghana. Ich habe durch WIR WOLLEN HELFEN ZWETTL in Ghana viel Geld für den Bau eines Waisenhauses erhalten und einigen Schülern den Besuch der Schule bzw. das Studium ermöglicht. 

In der Pension werde ich mich noch mehr für WIR WOLLEN HELFEN ZWETTL engagieren können. 

Pater Juan Goicochea Calderón
Comboni-Missionar in Peru - Projektpartner

Ich bin P. Juan Goicochea Calderon und lebe in Lima, in Peru. Dort bin ich Priester und Pfarrer von 14 Gottesdienstgemeinden. Durch meine Arbeit begegne ich unterschiedlichen Menschen in den verschiedensten Lebenssituationen. In der Corona-Pandemie werden wir PeruanerInnen sehr hart auf gesundheitlicher, wirtschaftlicher und emotionaler Ebene geprüft. Wir haben erfahren, dass Sauerstoff eine „Luxusware“ ist. Ich bin WIR WOLLEN HELFEN ZWETTL sehr dankbar für die unkomplizierte und rasche Hilfe bei der Finanzierung von Lebensmitteln, Sauerstoff, Medikamenten uvm. Dafür sage ich ein herzliches Vergelt's Gott! 

Mag. Janusz Wrobel
Pfarrmoderator von Zwettl

Ich bin erst seit kurzem mit dem Verein WIR WOLLEN HELFEN ZWETTL vertraut und freue mich, noch mehr darüber zu erfahren. Als Pfarrmoderator und Franziskaner unterstütze ich gern diese ehrenamtliche Arbeit! Vielen Dank allen, die sich für WIR WOLLEN HELFEN engagieren.

Eva Hahn-Schachinger
Kassierin

Ich habe Sr. Karina nach ihrer Rückkehr aus Ghana angesprochen, ob wir für die Armen etwas tun könnten. Mit dem damaligen Pfarrer Franz Kaiser haben wir im Pfarrgemeinderat in Zwettl diesen Verein gegründet. Seither haben wir viel bewegt. Das macht mir sehr viel Freude. Ich bin zuständig für die Verteilung der Briefe und habe bis jetzt den Spenderbrief, der 2x pro Jahr erscheint, auf meine Kosten gesendet, sodass für den Verein keine Spesen entstehen. 

Karl Mayerhofer-Sebera
Stellvertretender Kassier

Ich kenne WIR WOLLEN HELFEN ZWETTL schon einige Jahre durch Sr. Karina und durfte 2019 an einer Reise nach Peru teilnehmen. Von dieser Reise bin ich bis heute tief bewegt. Wir konnten die wunderschön erbaute Schule besuchen und erleben, wie sehr sich die Kinder dort wohlfühlen. Wenn ich mir vorstelle, dass dort früher eine Müllhalde war und jetzt an diesem schönen Platz Kinder lernen bzw. spielen, bin ich berührt davon, was alles möglich ist, selbst in einem Wüstengebiet. Besonders beeindruckt hat mich eine Müllsammelaktion mit den Schülern am nahegelegenen Strand. Da erst habe ich verstanden, was Mikroplastik ist, weil wir so viel Plastik aufgehoben haben, das zerbröselt ist. 

Meine Frau Elisabeth und ich haben auch zwei Patenschaften übernommen, wir bekommen immer wieder liebe Briefe von den beiden Patenmädchen. Ich wünsche WIR WOLLEN HELFEN ZWETTL, dass die Verantwortlichen weiterhin mit der Unterstützung vieler Menschen viel Gutes bewirken können.

Menschen treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile. Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen.

Karl, du warst für uns ein besonderer Mensch – deine Spuren bleiben in unseren Herzen.

Du hast so selbstverständlich geholfen, wo es dir möglich war. Danke vielmals für dein Dasein, für deine Zeit und für deine Ideen für die Menschen, die unsere Hilfe brauchen.

Ruhe in Frieden! 
Dein WIR WOLLEN HELFEN TEAM

Viktoria Redl
Schriftführerin

Ich weiß von WIR WOLLEN HELFEN ZWETTL schon sehr lange, da ich Sr. Karina schon seit meiner Volksschulzeit kenne. Sie hat in der Schule oft von ihren Erfahrungen in Ghana und Peru erzählt. Als sie mich angesprochen hat, ob ich im Verein mithelfen möchte, habe ich sofort Ja gesagt, weil ich auch gerne Menschen helfe und Sr. Karina bestimmt einmal in Peru besuchen möchte. Mein Freund Fabian hilft mir, die Homepage zu betreuen und wir unterstützen Eva Hahn-Schachinger in organisatorischen Belangen. Gemeinsam freuen wir uns, dass wir Menschen glücklich machen können. 

Theresa Neuhauser
Stellvertretende Schriftführerin

Ich kenne Sr. Karina, seit ich 10 Jahre alt bin. Sie war meine Klassenvorständin und hat uns oft über ihre Erfahrungen in der fernen Welt berichtet. Da ich selber im Gesundheitsbereich arbeite, erlebe ich, wie einzigartig und zerbrechlich wir Menschen sind. Wir nehmen uns oft so wichtig und glauben, dass es wichtig ist, dass es uns gut geht. Mir ist es ein Anliegen, dass ich helfen kann, wo es notwendig und möglich ist. Gemeinsam mit meiner Mama habe ich eine Schulpatenschaft übernommen. Luana ist ein sehr nettes, armes Mädchen. Wir helfen ihr gerne! Beim Sammeln der  Medikamente habe ich erfahren, dass es nicht einfach ist, auf Menschen zu treffen, die auch für Arme Gutes tun wollen. Ich wünsche mir, dass WIR WOLLEN HELFEN ZWETTL in der Welt mit Unterstützung von hilfsbereiten Menschen die Welt ein wenig besser machen kann.